Der neue alte Stern am Marketing-Himmel

Steigende Relevanz von E-Mail Marketing

Das Wall Street Journal attestiert E-Mail Marketing eine gesteigerte Relevanz im Vergleich zu Social Media. In Zeiten von #deletefacebook und Co. zeigt sich das wahre Potenzial des Online-Marketing-Klassikers.

 

Intimität zwischen Unternehmen und Rezipient
E-Mail Marketing beeindruckt nach wie vor mit einem hohen ROI und macht zudem unabhängig von Preisen, die Facebook verlangt, um Kunden zu erreichen. Denn die Liste mit Newsletter- Abonnenten befindet sich im eigenen Besitz. Damit steht keine Firma, wie Google oder Facebook, zwischen Versender und Rezipient. Dies schafft eine ansonsten kaum zu erreichende Intimität zwischen Unternehmen und Lesern.

 

Hohe Relevanz
David Hieatt, Co-Founder von Hiut Denim, erklärt im Interview mit dem Wall Street Journal, jederzeit 1.000 E-Mail-Abonnenten gegenüber 100.000 Twitter-/Instagram-Abonnenten zu bevorzugen. Die 1.000 Abonnenten wären aus geschäftlicher Perspektive deutlich wertvoller als oberflächliches Engagement auf Social Media Kanälen.

 

Hohe Qualität von E-Mail Newslettern
Als Empfänger eines E-Mail Newsletters erhält man zudem genau die Infos, für die man sich eingetragen habt – in chronologischer Reihenfolge und im Umfeld von Nachrichten von Freunden, Familie und verschiedenen Communities. Der in jedem Newsletter erhaltene Unsubscribe-/Abmelde-Button sorgt zudem für eine signifikante Qualitätsverbesserung des Inhalts.

 

E-Mail Newsletter als angenehmer Begleiter
Außerdem mehrt sich bei vielen der Eindruck, dass Social Media nicht förderlich für die eigene mentale Gesundheit ist. Ein starkes Indiz hierfür sind die zuletzt viel beachteten sinkenden Nutzerzahlen von Facebook. Ein Beispiel hierfür sind auch Chatbots, die zwar Beachtung garantieren, aber auch eine sofortige Reaktion verlangen.

Auf einem ständig nach Aufmerksamkeit verlangenden Mobilgerät sind E-Mails der unaufdringliche Begleiter, der nach dem eigenen Zeitplan rezipiert werden kann.

 

Steigende E-Mail-Zahlen
E-Mail ist kein Ersatz für Social Media-Aktivitäten, darf jedoch von Marketern nicht unterschätzt werden. Betrachtet man die jüngsten Zahlen der Radicati Group, zeigt sich, dass der neue alte Stern E-Mail Marketing aufgrund der Verbindlichkeit, der Unabhängigkeit von kommerziellen Anbietern und der direkten Kommunikation weiter an Relevanz gewinnen wird.

 

Zur Autorin:
Verena Leonhardt, Marketing & PR, behält für eyepin seit 2018 Trends und Themen im E-Mail und Event Marketing im Auge. Kontaktieren

Quelle: WSJ - The Hot New Channel For Reaching Real People Email

Endspurt Weihnachten: Wie sieht Ihre E-Mail Strategie aus?

Weiterlesen

Der Tag danach – Wieso Event-Nachbereitung so wichtig ist.

Weiterlesen

B2B vs. B2C – Teil 3: Kundenservice

Weiterlesen

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns »